Ihre Zukunft. Mit Sicherheit.

Der Schutz von Menschen und Sachwerten als Ziel

LST als Arbeitgeber

Mitarbeiter sind die Säule unseres Erfolges

Als mittelständiges, exportorientiertes Unternehmen bietet LST eine abwechslungsreiche Tätigkeit, genauso wie Entwicklungsmöglichkeiten innerhalb der Unternehmensgruppe. LST ist in einer langfristig ausgerichteten Branche tätig und bietet dementsprechend langfristige Perspektiven. Das Unternehmen steht seit vielen Jahrzehnten auf einer soliden Basis und ist als sicherer und fairer Arbeitgeber bekannt. Zudem steht LST für ein exzellentes Betriebsklima und ein ebenso engagiertes wie ambitioniertes Team! 

Ing. Gerhard Ferdan

Leiter Entwicklung in Wien, seit 1988 bei der Labor Strauss Gruppe

Mein Resümee nach 30 Jahren? Jeden Tag kommt Neues auf mich zu – und es ist immer noch alles sehr spannend.

Über ein Stelleninserat bin ich zur Labor Strauss Gruppe gekommen. Zunächst als Entwickler und seit 1995 leite ich die Entwicklungsabteilung in Wien mit insgesamt acht Personen. Das Spannende daran ist, aus Ideen Produkte zu kreieren, die Leben retten können. Projekte können innerhalb weniger Monate abgeschlossen sein, größere erstrecken sich auch schon mal über mehrere Jahre.

Gerade bei neuen Brandmeldegenerationen wie unserem Flaggschiff BC600 arbeitet das ganze Team daran. Von großem Vorteil sind die relativ kurzen Entscheidungswege im Unternehmen und die Kommunikation auf Augenhöhe. Man arbeitet mit fachlich kompetenten Kolleginnen und Kollegen zusammen und zieht gemeinsam an einem Strang – Reibereien zwischen Abteilungen oder regelmäßig wechselndes Management gibt es bei uns nicht. Die stabilen Verhältnisse und die Qualität unserer Produkte sehe ich mitunter als einen Grund für den Erfolg von LST.

Die Materie Brandmeldeanlagen lernt man nicht in Büchern, dafür gibt es keine Ausbildung. Das Wissen eignet man sich mit der Zeit an – beispielsweise in Gesprächen mit Produktmanagern, die wiederum ständig in Kontakt mit Kunden sind. Bei der Labor Strauss Gruppe kann man rasch sehr viel lernen, wird an interessante Projekte herangeführt und übernimmt Schritt für Schritt Verantwortung.

Sylvie Flages

International Sales Managerin in Wien, seit 2012 bei der Labor Strauss Gruppe

Es ist sehr interessant, das Know-how von LST weltweit bekannt zu machen und tagtäglich mit Menschen aus verschiedenen Kulturen zusammenzuarbeiten.

Als Teil eines sechsköpfigen internationalen Sales-Teams ist es meine Aufgabe, neue Exportmärkte zu erschließen und in weiterer Folge neben dem Kontaktaufbau auch Sales- und Produkttrainings durchzuführen. Dabei hilft mir in erster Linie meine Exportmanagement-Ausbildung und über die Jahre angeeignete Marketingkenntnisse. Da ich neben Europa vor allem im afrikanischen und asiatischen Raum tätig bin, ist meine Mehrsprachigkeit ein großer Vorteil: Als gebürtige Französin spreche ich fließend Französisch und Englisch und zudem auch gut Spanisch und Serbokroatisch.  

Jedes Land ist auf seine Art und Weise einzigartig, das betrifft auch die Zusammenarbeit mit unseren lokalen Partnern. Die Menschen und ihre Kultur – ob in den Maghrebstaaten, West- oder Südafrika, Indien, Spanien oder Schweden – beeindrucken mich jedes Mal aufs Neue. Ich arbeite sehr gerne bei der Labor Strauss Gruppe, denn meine Tätigkeit ist abwechslungsreich und lässt viel Selbstständigkeit zu. Das Thema Sicherheit betrifft uns alle und es ist schön, zu erleben, dass unsere Kunden die Qualität der Produkte und Services von LST schätzen und uns ihr Vertrauen schenken. 

Auf meine Kollegen und Kolleginnen kann ich mich jederzeit verlassen und wir begegnen einander mit Freude und Respekt. Auch auf neue Teammitglieder warten bei LST interessante und vielseitige Aufgaben – sie sind herzlich willkommen.
 

Florian Gärber

Leiter Kundendienst Innsbruck, seit 2003 bei der Labor Strauss Gruppe

Sicherheit ist ein spannendes Tätigkeitsfeld, und wenn man gut in etwas ist, dann übt man das auch gerne aus.

Ich habe als Techniker im Außendienst begonnen und 2010 die Leitung des Kundendienstes in Innsbruck übernommen. Seither bin ich neben dem Controlling und dem Technischen Support auch für die Einteilung der Techniker zuständig. Wir betreuen Anlagen unserer Kunden in Industrie und Hotelerie, von der kleinen Frühstückspension bis hin zum großen Stromerzeuger. 

Die große Kunst dabei ist, Prioritäten richtig einzuschätzen und dementsprechend zu agieren. Kunden schätzen an uns, dass wir unsere Arbeit zeitnah, termingetreu und professionell abwickeln. In der Kundenbetreuung ist Kommunikation das Um und Auf. Wichtig ist in unserer Branche auch, sich mit Schulungen zu neuen Produkten oder rechtlichen Aspekten stets am Laufenden zu halten. 

Wer gerne selbständig arbeitet, kann sich bei uns über einen sicheren Arbeitsplatz freuen. Durch die mittelständische Struktur ist man bei der Labor Strauss Gruppe keine reine Personalnummer, das Umfeld ist familiär und persönlich, aber durchaus auch fordernd. In unserem 20-köpfigen Team in Innsbruck sind wir alle per Du und kennen einander auch privat gut, was zu einer angenehmen Arbeitsatmosphäre beiträgt. 
 

Michael Merstallinger

Projektleiter in Wien, seit 1993 bei der Labor Strauss Gruppe

Es ist ein ständiger Austausch von Jung und Alt. Wir sind ein sehr kollegiales Team und unterstützen uns gegenseitig.

Vor 25 Jahren war ich als Techniker für Wartungen, Störungen und Inbetriebnahmen der Anlagen am damals einzigen Labor Strauss Standort in Wien zuständig – heute sind es insgesamt elf mit mehr als 200 Mitarbeitern. Seit 1999 bin ich Projektleiter und betreue vor allem Großkunden in Wien, Burgenland und Oberösterreich. 
 
Unser Projektteam ist von der Planung bis zur Übergabe an den Kunden für die gesamte Abwicklung verantwortlich. Dabei gilt es, viele Richtlinien zu beachten, auch die fehlerfreie Dokumentation ist von großer Bedeutung. Ein ehemaliger Kollege hat einmal gesagt: „Mit deiner Dokumentation muss die Feuerwehr im Brandfall arbeiten können!“. Dieses Bewusstsein möchte ich auch meinen jungen Kollegen und Kolleginnen weitergeben. 
 
Auf Produkt- und Servicequalität legt Labor Strauss großen Wert, Verbesserungsvorschläge sind willkommen, werden ernst genommen und auch dementsprechend belohnt. Wer Elan, Eigenständigkeit und Motivation mitbringt, kann bei uns viel erreichen. Dazu kommt das gute Arbeitsklima: Manchmal treffen wir uns auch nach der Arbeit, beispielsweise beim Bowling.